Back To Top

© Danny Stoffel title Mietwagen-Schnäppchen von Alamo title

Jetzt knappe CMH-Heliski-Plätze für 2021/2022 mit Vorsprung buchen!

Wegen vieler Umbuchungen aufgrund der Corona-Pandemie werden die Heliskiing-Plätze in Kanada für 2021/2022 knapp. Noch bevor CMH am 1. März seine Buchungsplattform für die kommende Saison freischaltet, sollten Heliskier ihre Heliski-Buchung 2021/2022 bei den „Official Agents“ von CMH platzieren. Erfahrungsgemäß haben Kunden der Spezial-Reiseveranstalter, die offizielle Agenten von CMH sind, bessere Chancen, ihre Wunschplätze zu bekommen. CMH haben beispielsweise Outdoors Adventures, Stumböck oder TRAVELZONE und weitere im Angebot.

Die Preise der europäischen Heliski-Spezialisten sind in der Regel identisch mit denen der CMH-Buchungsplattform. Wer bei europäischen Reiseveranstaltern bucht, genießt – anders als bei Direktbuchungen – zudem weitreichenden Verbraucherschutz. So sind auch die Zahlungen versichert. Stornierungsregelungen sind nach europäischem Recht außerdem sehr kundenorientiert ausgelegt.

Einige Veranstalter wie beispielsweise der Heliski-Spezialist TRAVELZONE bieten zudem eine internationale Bestpreisgarantie. Noch entscheidender aber ist die kompetente Beratung hiesiger Heliski-Spezialisten. Am besten sind Veranstalter, die zahlreiche verschiedene Heliski-Anbieter im Programm haben, und individuell das für die Bedürfnisse des Kunden beste Angebot offerieren können.

CMH schaltet auf seiner Plattform die Buchungsmöglichkeiten schrittweise frei. Ab 1. März können alle Stammkunden mit bereits mindestens 1 Millionen Vertical Feet buchen, ab 2. März Bestandskunden und Besitzer eines Ikon Saisonpasses. Ab 3. März ist das System dann für alle freigeschaltet. Erfahrungsgemäß sind viele Plätze in den begehrtesten CMH-Lodges und in den Hochsaisonwochen schnell ausgebucht. Wer schon im Vorfeld bei einem CMH-Partner-Veranstalter bucht, hat bessere Chancen.

Button_Landingpage_rot

News

Partner

News

  • Skifahrer und Snowboarder dürfen in Kanada auf einen kalten und schneerreichen Winter hoffen. Meteorologen gehen derzeit von einem La-Niña-Winter für Westkanada aus, berichtet der staatliche Rundfunk CBC unter Berufung auf Weltorganisation für Meteorologie (WMO).

  • Vor einem Monat erst hat man im Sunshine Village die Saison mit dem jährlichen Slush Cup beendet. Nun gab das Skigebiet bei Banff bekannt, dass es rund um den Canada Day zum Sommerskifahren und -boarden öffnet.

Facebook

Partner

In der Nähe

Jetzt knappe CMH-Heliski-Plätze für 2021/2022 mit Vorsprung buchen!

  1. Von Aspen bis Vail – wir …

  2. Bernhard Krieger

  3. Brigita Krieger

  4. Houdini – …

  5. Mythos Arlberg: Mehr als nur ein …