Ski USA Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Freeride World Tour: Keine Stopps in Japan und Kanada

Text: Andreas Hottenrott

Wegen neuer Reisebeschränkungen haben die Veranstalter der Freeride World Tour beschlossen, auf die geplanten Stationen in Japan und Kanada zu verzichten. Aktuell sieht man sich in Europa nach Ersatz um.

Freeride World Tour 21 bleibt in Europa

Eigentlich hätten im japanischen Hakuba und im kanadischen Kicking Horse Wettbewerbe der Freeride World Tour 21 (FWT21) stattfinden sollen. Wegen der jüngsten COVID-19-Entwicklungen und damit verbundenen Reisebeschränkungen hat man die Tourstopps nun abgesagt. Zu diesem Schritt haben sich die Veranstalter gemeinsam mit den Verantwortlichen vor Ort entschieden, um die Gesundheit aller Beteiligten nicht zu gefährden.

Nun laufen Verhandlungen mit europäischen Skigebieten, die als Ersatz in Frage kommen. Dabei sollen die Distanzen zwischen den Austragungsorten möglichst kurz sein, um Risiken einzugrenzen und die Einhaltung internationaler Reisebeschränkungen zu erleichtern. An den drei verbleibenden FWT21-Stationen – Ordino Arcalis in Andorra, Fieberbrunn in Österreich und Verbier in der Schweiz – soll sich nach jetzigem Stand nichts ändern. Der überarbeitete Kalender wird in den kommenden Wochen vorgestellt.