Back To Top

Mietwagen-Schnäppchen von Alamo MEHR ERFAHREN Der Weiße Rausch: Mit diesen Tipps meistert ihr St. Antons Kultrennen MEHR ERFAHREN Heliski Operation of the Year 2021: Last Frontier Heliskiing MEHR ERFAHREN TRAVELZONE: Heliskireisen vom erfahrenen Spezialisten mit Bestpreis-Garantie MEHR ERFAHREN Neues Luxus-Resort für Utah MEHR ERFAHREN Silverton Mountain: Nordamerikas verrücktestes Skigebiet MEHR ERFAHREN Salomon QST BLANK - Ein Traumski für Freerider MEHR ERFAHREN Skigebiet Aspen Snowmass startet Klimaschutzkampagne MEHR ERFAHREN Umbenennung: Aus Squaw Valley wird Palisades Tahoe MEHR ERFAHREN Ski-Resort of the Year 2021: Banff Lake Louise MEHR ERFAHREN

Freeride World Tour: Keine Stopps in Japan und Kanada

Wegen neuer Reisebeschränkungen haben die Veranstalter der Freeride World Tour beschlossen, auf die geplanten Stationen in Japan und Kanada zu verzichten. Aktuell sieht man sich in Europa nach Ersatz um.

Freeride World Tour 21 bleibt in Europa

Eigentlich hätten im japanischen Hakuba und im kanadischen Kicking Horse Wettbewerbe der Freeride World Tour 21 (FWT21) stattfinden sollen. Wegen der jüngsten COVID-19-Entwicklungen und damit verbundenen Reisebeschränkungen hat man die Tourstopps nun abgesagt. Zu diesem Schritt haben sich die Veranstalter gemeinsam mit den Verantwortlichen vor Ort entschieden, um die Gesundheit aller Beteiligten nicht zu gefährden.

Nun laufen Verhandlungen mit europäischen Skigebieten, die als Ersatz in Frage kommen. Dabei sollen die Distanzen zwischen den Austragungsorten möglichst kurz sein, um Risiken einzugrenzen und die Einhaltung internationaler Reisebeschränkungen zu erleichtern. An den drei verbleibenden FWT21-Stationen – Ordino Arcalis in Andorra, Fieberbrunn in Österreich und Verbier in der Schweiz – soll sich nach jetzigem Stand nichts ändern. Der überarbeitete Kalender wird in den kommenden Wochen vorgestellt.

News

Partner

News

  • Vor einem Monat erst hat man im Sunshine Village die Saison mit dem jährlichen Slush Cup beendet. Nun gab das Skigebiet bei Banff bekannt, dass es rund um den Canada Day zum Sommerskifahren und -boarden öffnet.

  • Whistler Blackcomb ist das größte Skigebiet Nordamerikas und hat einiges zu bieten. Ab nächster Saison wird das Skierlebnis in Whistler durch neue Gondeln und Sessellifte noch weiter verbessert.

Facebook

Partner