Ski USA Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Jackson Hole wird Teil des IKON Pass

Text: Lukas Scheid

Es ist in Nordamerika längst ein großer Trend unter den Skiresort-Betreibern. Wer was auf sich hält, wird Teil eines Super-Skipasses, mit dem Besucher nicht nur in einem Skigebiet die Lifte benutzen können, sondern gleich in mehreren. Nun wird Jackson Hole zur Saison 2018/19 in den IKON Pass integriert.

Mit dem IKON Pass können Inhaber Vorteile in 26 Ski- und Snowboard-Destinationen in Nordamerika nutzen. Dazu gehören unter anderem Aspen, Big Sky, Winter Park und Copper Mountain. Und seit neuestem eben auch das Cowboy-Resort Jackson Hole in Wyoming. Auch CMH Heli-Skiing & Summer Adventures ist Teil des IKON Pass, mit dem Inhaber Frühbucher-Vorteile und Discounts erhalten.

Den IKON Pass gibt es in zwei Ausführungen. Für 899 US-Dollar kann man in einigen Nordamerika-Skigebieten unbegrenzt auf die Piste. In einigen anderen, für gewöhnlich in den großen Skiresorts, hat man bis zu sieben inkludierte Skitage.

Die Base Version des IKON Pass kostet 599 US-Dollar und bietet Inhabern Unlimited Skiing in neun ausgewählten Skigebieten und fünf inkludierte Pistentage in den weiteren Teilnehmer-Resorts. Für Kinder unter zwölf Jahren ist der IKON Pass ein echtes Schnäppchen für 199 US-Dollar bzw. 149 US-Dollar (Base Version).

Der Verkauf für die Saison 2018/19, wenn Jackson Hole zum ersten Mal Teil des IKON Pass ist, beginnt am 6. März 2018.