Ski USA Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Kanada öffnet Grenzen für Geimpfte

Text: Andreas Hottenrott

Schon bald dürfen vollständig geimpfte US-Bürger nach Kanada einreisen, internationale Reisende sollen kurze Zeit später folgen. Für Kinder unter zwölf Jahren gilt eine Sonderregelung.

Kanada: Einreise für Geimpfte ohne Quarantäne

Wie die kanadische Regierung bekanntgab, sollen vollständig geimpfte US-Amerikaner ab dem 9. August nach Kanada einreisen dürfen. Das gelte auch für Personen mit ständigem Wohnsitz im Land. Sie müssten dann nicht mehr in eine zweiwöchige Quarantäne. Diese Regelung soll ab dem 7. September auch für Reisende aus dem Rest der Welt gelten.

Darüber hinaus dürfen sich Kinder unter zwölf Jahren, die noch nicht für eine Impfung zugelassen sind, nach der Einreise ohne Quarantäne frei mit ihren Eltern bewegen. Voraussetzung ist die Einhaltung öffentlicher Gesundheitsmaßnahmen. Gruppeneinrichtungen wie Schulen, Camps oder Kindertagesstätten, besonders solche in geschlossenen Räumen, sollen jedoch nach Möglichkeit gemieden werden.

Nachweis über vollständige Impfung notwendig

Alle, die nach Kanada einreisen wollen, müssen einen Nachweis auf Englisch oder Französisch über die vollständige Impfung vorlegen. Der Impfstoff muss dabei für Kanada zugelassen sein. Entsprechend muss man mindestens 14 Tage vor der Einreise zwei Dosen eines Produktes von Pfizer (BioNTech), Moderna oder AstraZeneca oder eine Dosis des Impfstoffs von Johnson & Johnson erhalten haben. Die Informationen müssten über das ArriveCAN-Portal der Regierung eingereicht werden. Darüber hinaus sind die Gesundheitsanweisungen der jeweiligen Provinzen zu befolgen.

Auf Ungeimpfte oder unzureichend Geimpfte wartet weiterhin eine zweiwöchige Quarantäne nach der Einreise.