Back To Top

Mietwagen-Schnäppchen von Alamo MEHR ERFAHREN Der Weiße Rausch: Mit diesen Tipps meistert ihr St. Antons Kultrennen MEHR ERFAHREN Heliski Operation of the Year 2021: Last Frontier Heliskiing MEHR ERFAHREN TRAVELZONE: Heliskireisen vom erfahrenen Spezialisten mit Bestpreis-Garantie MEHR ERFAHREN Neues Luxus-Resort für Utah MEHR ERFAHREN Silverton Mountain: Nordamerikas verrücktestes Skigebiet MEHR ERFAHREN Salomon QST BLANK - Ein Traumski für Freerider MEHR ERFAHREN Skigebiet Aspen Snowmass startet Klimaschutzkampagne MEHR ERFAHREN Umbenennung: Aus Squaw Valley wird Palisades Tahoe MEHR ERFAHREN Ski-Resort of the Year 2021: Banff Lake Louise MEHR ERFAHREN

Utah – die Filmkulisse für Skistreifen

Die Bergwelt in Utah scheint wie für die Leinwand gemacht. Das wissen neben zahlreichen Hollywood-Produzenten vor allem die Macher von Skifilmen zu schätzen. Natürlich auch die Produzenten von „Future Retro“.  Warren Miller hat schon häufig im »Beehive State« gedreht.

Warren Miller: Mit Marcus Caston nach Utah

Utah gehört zu den Destinationen, die immer wieder in Skifilmen auftauchen und immer wieder neue Facetten von sich preisgeben. Die Berge bieten Skifahrern und Snowboardern unendlich viel – und deshalb überzeugen sie natürlich auch Skifilmer wie die Profis von Warren Miller. In „Future Retro“ vertritt Pro Skier Marcus Caston den US-Bundesstaat, der Wintersportler mit unzähligen Topresorts verzückt.

Für den 71. Film aus dem Hause Miller greift man auf Material zurück, das Caston selbst zur Verfügung gestellt hat. In zurückliegenden Jahren war die Crew des Kultregisseurs immer wieder auch selbst in Utah vor Ort. Unter anderem entstanden dort Sequenzen für „Children of Winter“, „Wintervention“ oder „Chasing Shadows“.

Auch andere Produktionsfirmen entschieden sich schon für den Trip zum großen Salzsee, um spektakuläre Bilder einzufangen. So war Snowbird ein Drehort für die Streifen „Pleasure“ und „Days of my Youth“. In Alta entstand zum Beispiel „This is Home“.  Schon in den 1940ern drehte man dort im Little Cottonwood Canyon den Promo-Film „Margie of the Wasatch“, mit dem man Wintersportlern für das Skifahren in Utah begeistern wollte.

Utah lockt mit The Greatest Snow on Earth®

Natürlich ist es kein Zufall, dass Utah als wahres Outdoor-Foto- und Filmstudio gilt. Die Hänge sind gigantisch, die Gipfel majestätisch, die Skigebiete besonders rund um Salt Lake City eine Klasse für sich. Und der Schnee? Ist The Greatest Snow on Earth®, wie selbst auf den Autokennzeichen zu lesen ist. Tatsächlich lassen sich im Hochwüsten-Klima nicht einmal Schneebälle aus dem trockenen Powder formen. Und da der Schneefall vielerorts weit mehr als 13 Meter pro Saison beträgt, werden Filmemacher und Fotografen auf der Jagd nach perfekten Powder-Shots wohl auch in Zukunft nach Utah reisen.

 

News

Partner

News

  • Vor einem Monat erst hat man im Sunshine Village die Saison mit dem jährlichen Slush Cup beendet. Nun gab das Skigebiet bei Banff bekannt, dass es rund um den Canada Day zum Sommerskifahren und -boarden öffnet.

  • Whistler Blackcomb ist das größte Skigebiet Nordamerikas und hat einiges zu bieten. Ab nächster Saison wird das Skierlebnis in Whistler durch neue Gondeln und Sessellifte noch weiter verbessert.

Facebook

Partner